HELENENSTIFT
        JOHANN-CHRISTIAN-REIL-HAUS         

 Folgende Leistungen können wir Ihnen anbieten:

Liebevolle Betreuung und Fürsorge


+ Vollstätionäre Pflege

+ Kurzzeit- und Verhinderungspflege

+ Somatische- und psychische Pflege

+ Ambulante Palliativversorgung

+ Therapeutische Angebote und Freizeitgestaltung

+ Sozialer Dienst

+ Aufgabe und Grundlagen der Eingliederungshilfe


Vollstationäre Pflege

Das eigene Zuhause zu verlassen und eine neue Heimat zu finden, fällt nicht leicht.

Heimat / Zuhause ist etwas, was jeder Mensch tief in seinem Herzen trägt. Der Einzug in ein Pflegeheim ist eine Alternative, wenn die ambulante Versorgung nicht mehr ausreichend ist.

Die Zimmer (Einzel-/Doppelzimmer) sind rollstuhlgerecht ausgestattet. Durch die Möglichkeit der Mitnahme von eigenen Möbeln und Bildern wird das Eingewöhnen erleichtert.

Sie erfahren durch fachlich qualifiziertes Personal eine ganzheitliche Pflege und Betreuung.

Unser Konzept beinhaltet Beratung, Betreuung, Begleitung und Pflege.

Die Leistungsabrechnung geschieht über verschiedene Kostenträger, u. a. Eigenbeteiligung, Pflegekasse, bei Bedarf auch Sozialhilfeträger.

Die Mahlzeiten werden im jeweiligen Wohnbereich, in der Cafeteria oder im Café-Bistro HEIMATHAFEN eingenommen.

Im Krankheitsfall wird das Essen im Zimmer serviert. Für Sonderkostformen steht eine Ernährungsberaterin zur Verfügung.

Schwerstpflegebedürftige, die Sondennahrung, enterale und parenterale Infusionstherapie, Darreichung von hochkalorischer Trinknahrung bekommen, werden von geschulten Pflegefachkräften versorgt.


Kurzzeit- und Verhinderungspflege

In der Kurzzeitpflege werden pflegebedürftige Menschen für eine Übergangszeit liebevoll und kompetent betreut; z. B. im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt oder in einer Krisen situation, in denen vorübergehend häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder nicht ausreichend ist.

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt

Viele Senioren werden von Angehörigen gepflegt, sie leisten unglaublich viel – häufig über das eigene Maß hinaus.

Um Angehörige zu entlasten, wenn diese Urlaub, krank oder verhindert sind, besteht das Angebot der Verhinderungspflege.

Die pflegebedürftigen Senioren nehmen an unseren Hausaktivitäten teil und sind ein fester Bestandteil unserer Lebensgemeinschaft.


Somatische und psychiatrische Pflege

In der somatischen und psychiatrischen Pflege steht der Mensch im Mittelpunkt. Eine der Hauptaufgaben der Pflege ist es, den ihr anvertrauten Menschen in seinem Anpassungsprozess zu begleiten und zu unterstützen in einem psychisch, physisch und sozialen Gleichgewicht zu bleiben und / oder ein Neues zu finden (wenn er mit der Einschränkung leben muss).

Die Betreuung dieser Menschen erfolgt durch ein qualifiziertes Team von psychiatrischen Fachkräften, Krankenschwestern und Altenpflegern, sozialtherapeutischem Dienst, Hauswirtschaft und Pflegehelfern.

Unser Ziel ist es, chronisch psychisch kranken Menschen ein eigenverantwortliches Leben unter weitgehend normalen Lebensbedingungen zu ermöglichen. Dazu werden vorhandene Ressourcen im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe reaktiviert und gefördert.

Die ständige Anwesenheit unserer Mitarbeiter, auch in Krisensituationen, wirken auf unsere Bewohner entlastend und stabilisierend.

...weil Sie uns am Herzen liegen

Die Dauer der Betreuung in unserer Einrichtung ist grundsätzlich unbefristet und richtet sich nach dem individuellen Hilfebedarf.


Ambulante Palliativversorgung

Palliativ-Care umfasst die ganzheitliche Versorgung von Menschen, welche sich in einem fortschreitenden und nicht mehr heilbaren Krankheitsverlauf befinden.

Die Vernetzung aller an der Versorgung beteiligten ist ein Grundpfeiler von Palliativ-Care.

Die Umsetzung der Versorgung und die Begleitung schwer Erkrankter erfolgt durch unsere speziell ausgebildeten und erfahrenen Palliativ-Care-Fachkräfte.

Wir wollen dem von uns betreuten und erkrankten Menschen die Möglichkeit bieten, bis zu seinem Lebensende in seiner vertrauten Umgebung zu verbleiben.

Ziel der Arbeit ist, belastende Symptome wie Schmerzen, Luftnot, Übelkeit/Erbrechen zu lindern, Aufenthalte in einem Krankenhaus zu vermeiden und die individuelle Lebensqualität des Erkrankten zu stabilisieren.

Durch die Kooperation mit einem Palliativ-Care Team gelingt eine umfassende Betreuung des Erkrankten, welche die medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Aspekte umfasst.


Therapeutische Angebote und Freizeitgestaltung

Wer bei uns lebt, soll weiter aktiv am Leben teilnehmen können. Hierbei möchten wir Sie mit unseren Angeboten unterstützen. Unser Team bietet hierfür einen abwechslungsreichen Wochenplan mit regelmäßigen Veranstaltungen an. Hierzu gehören u.a.:

Abwechslungsreiche Freizeitangebote warten auf Sie

››  Kreativangebote
››  Holzwerkstatt
››  Therapiegarten / Gemüseanbau
››  Kochgruppen
››  Spiele- und Bastelnachmittage
››  Gedächtnistraining
››  Musik- und Chorgruppe
››  Gymnastik, Sitztänze und Sturzprophylaxe
››  Handarbeitskreise
››  Ausflüge
››  Kulturelle Veranstaltungen
››  Saisonale Angebote

Die lebendige Verbindung mit der Samtgemeinde Hage und der Stadt Norden ist uns wichtig.

Daher freuen wir uns sehr, dass viele Vereine und Chöre unserem Haus mit ihrem Auftritt einen Besuch abstatten und den Bewohnern viele schöne Stunden bescheren.

Regelmäßige Besuche hiesiger Kindergärten und Kooperationen mit verschiedenen Schulen, bringen zudem bei gemeinsamen Spiele- oder Bastelnachmittagen Leben und Schwung ins Haus.

Im Frühjahr und Sommer werden darüber hinaus regelmäßig Ausflüge unternommen und bei schönem Wetter treffen wir uns im sonnigen Garten zum Tee und Kaffee, auf ein Eis oder es wird spontan ein Grillfest veranstaltet.

Des Weiteren werden in unseren Häusern traditionelle und jahreszeitliche Feste gefeiert.


Sozialer Dienst

Um die Anliegen der Heimbewohner/innen in den Pflege- und Betreuungszentren Helenenstift Hage und Johann-Christian-Reil-Haus Norden kümmert sich fachlich und kompetent unser Sozialer Dienst.

Hierzu gehören alle Vorgänge zwischen den Leistungsträgern, Ämtern, Behörden, Verwaltungen und alle erfolgreichen Abwicklungen und Vereinbarungen zwischen den Betreuer/innen, Angehörigen und der Heimleitung.

Diese betreuende und auch beratende Funktion hat zugleich auch einen therapeutischen Charakter,
da sie der Erhaltung der persönlichen Eigenverantwortung dient.


Aufgabe und Grundlagen der Eingliederungshilfe

Wir möchten, das Sie sich bei uns wohlfühlen

Menschen mit Einschränkungen haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Eingliederungshilfe nach dem Sozialgesetzbuch (SGB XII), wenn sie nicht nur vorübergehend geistig, seelisch oder körperlich wesentlich behindert oder von einer solchen Behinderung bedroht
sind.

Aufgabe der Eingliederungshilfe (EGH) ist es, eine drohende Ausgrenzung zu verhüten, die Folgen einer Einschränkung zu mildern und vorhandene Alltagskompetenzen zu fördern.

In beiden Häusern ist die Beschäftigungstherapie ein fester Bestandteil der Eingliederungshilfe als Teil einer geregelten Tagesstruktur. Ziel der Eingliederungshilfe ist es, den betroffenen Menschen in die Gesellschaft einzugliedern und ihn zu einem weitgehend selbstständigen Leben zu befähigen.

Die Eingliederungshilfe wird von verschiedenen Sozialleistungsträgern in Kooperation mit unserem Sozialdienst durchgeführt und begleitet.